Skip to content

Anastasija Romanovna

24. Dezember 2012

Warum ist Anastasija Romanovna Zachar’ina-Jur’evna die Stammmutter des Hauses Romanov? fragte mich mein sehr intelligenter und deshalb mitdenkender Korrekturleser mehrmals während unserer Arbeit. Sie war doch bloß die erste Ehefrau Ivans des Schrecklichen.

Irgendwann musste ich nachgeben und ihm den Sachverhalt, der Osteuropahistorikerinnen und -historikern, die sich mit der vormodernen Geschichte beschäftigen, völlig klar und logisch erscheint, erklären.

Anastasija war eine geborene Zachar’ina-Jur’evna, ihr Vater Roman Jur’evic Zacharin-Jur’ev. Ihr Bruder Nikita hatte einen Sohn Fedor Nikitič Zachar’in-Jur’ev, der – wahrscheinlich um der besseren Unterscheidung willen – den Nachnamen Romanov annahm und somit eine neue Seitenlinie der Zachar’in-Jur’evs gründete.

Fedor Nikitič wurde während der Zeit der Wirren zwangsweise zum Mönch geschoren und nahm den Namen Filaret an. Im Jahr 1613 war er maßgeblich daran beteiligt, dass sein Sohn Michail vom Zemskij sobor zum Zaren gewählt wurde.

Michail Fedorovič legitimierte sich neben der Tatsache, dass man ihn gewählt hatte, auch dadurch, dass er entfernt mit Anastasija und damit Ivan IV. und seinem Nachfolger Fedor Ivanovic verwandt war. Damit die Sache auch genealogisch ihre Richtigkeit hatte.

Nachlesen kann man dies auch im Wikipedia-Artikel zu Anastasija.

Advertisements
Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: