Skip to content

If I Could I Surely Would…

2. Dezember 2014

… stand on the rock like Moses stood. The pharao’s army are drowning….

Dass sich die Amerikaner von den Pilgervätern an bis heute mit Moses und dem Volk Israel, die ins gelobte Land zogen, identifizierten, ist bekannt. Wesentlich unbekannter ist, was Christoph Witzenrath auf der letzten ASEEES-Konferenz erklärte. Nämlich dass die ukrainischen Kosaken sich als Nachfolger Moses‘ begriffen.

Aus dieser Nachfolge zogen sie ihre Legitimation, wenn sie orthodoxe Sklaven aus den Händen der Osmanen befreiten. Die Kosaken führten als Moses die orthodoxen Sklaven in das gelobte Land, die Moskoviter Rus‘ zurück.

Es zeigt sich hier einmal wieder, wie wichtig alttestamentliche Urbilder für das Selbstbewusstsein der Menschen in der Moskoviter Rus‘ und auch in ihren Grenzgebieten, die die Kosaken besiedelten waren.

Ob die Kosaken und die amerikanischen Pilgerväter irgendetwas miteinander zu tun hatten, als sie diese Konzeption entwickelten, ist noch ungeklärt. Ein amerikanischer Gospel, gesungen von Bruce Springsteen, der mir bei der ganzen Thematik einfiel, „Oh, Mary, don’t you weep“, kann hier gehört werden.

Advertisements
Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: